Vorträge, Podiumsdiskussionen und Streitgespräche

Die 3. deutschen Spieleautorentage waren ein voller Erfolg!

Die 3. deutschen Spieleautorentage waren ein voller Erfolg!
Wie bei den beiden vorhergehenden Tagung trafen sich wieder über 40 Spieleautoren und -autorinnen, um sich über Theorie und Praxis der Spieleentwicklung auszutauschen. Bei Vorträgen, Diskussionen und in Workshops wurde die Geschichte des Spieleautorenberufs und die Frage der Professionalität ebenso erörtert wie untersucht wurde, was ein Minimalspiel ausmacht. In fünf geplanten und vier Spontanworkshops wurden zahlreiche Aspekte der Spieleentwicklung thematisiert. Die Fachtagung bot die Gelegenheit, Tipps und Tricks auszutauschen, sich innerhalb der Autoren-Szene zu vernetzen und bestehende Kontakte zu vertiefen. Mit Bewersdorff wurde erstmals ein Buchautor außerhalb der Spieleszene für einen Vortrag gewonnen. Seine Ausführungen über Strategie, Logik und Bluff sowie seine Erfahrungen mit deutscher Rechtssprechung dazu bildeten einen gelungenen Abschluß einer allseits bereichernden Tagung. Hans-Peter Stoll hat auf Hall9000 die Themen der Tagung zusammengefasst.

Auf Basis der Fachtagung entsteht derzeit eine Publikation, die im Herbst 2008 erscheinen wird und dann bei Sphinx-Spiele, BeWitched-Spiele sowie vsl. bei der Spielbox käuflich erworben werden kann.

Die nächste Fachtagung findet statt vom 20.03. bis zum 22.03.2009, wiederum in Weilburg/Hessen. Das Programm finden Sie hier ab Herbst 2008.

Zu den 4. Deutschen Spieleautorentagen sind wieder alle Spieleautoren und -autorinnen herzlich eingeladen!

Bei den Deutschen Spieleautorentagen handelt es sich nicht um ein grundständiges Ausbildungsangebot, sondern um eine Weiterbildungstagung. Daher ist Grundvoraussetzung für eine Teilnahme, dass ihr eure Tätigkeit als Spieleautor als professionell auffasst, gleich, ob es sich um eure Haupt- oder eine Nebenerwerbstätigkeit handelt.